Arbeitsweise

This is how we do it

IIch möchte Euch hier kurz erklären, wie ich arbeite und was Ihr als Ergebnis meiner Arbeit erwarten könnt.
Grundsätzlich fotografiere ich Hochzeiten stets mit meinem Fotokollegen Tim Herpers zusammen. Wir sind jedoch von einander unabhängige und selbständige Fotografen.
Da wir bereits seit 2011 zusammenarbeiten, sind wir ein eingespieltes Team und haben in dieser Zeit viele schöne Hochzeiten und Momente erleben dürfen. Wir freuen uns bei jeder Hochzeit aufs Neue und stecken unser Herzblut in unsere Hochzeitsreportagen.

20150927_Maja&Timo-44_cropped
Timo Michael Herpers

Fotograf & Bildbearbeiter

Eigentümer und Hauptfotograf

14341612_1095150613855997_1465041376_n
Tim Herpers

Second Shooter & Bildbearbeiter

eigenständiger freiberuflicher Fotograf

Im Vorhinein erhaltet Ihr ein ausführliches Vorgespräch, in dem wir versuchen, all Eure Fragen zu beantworten. Außerdem versuchen wir eine Besichtigung aller Locations der Hochzeitstage (z.B. Standesamt, Kirche, Partylocation, Location des Brautpaarshootings, etc.) durchzuführen, um bestmöglich vorbereitet zu sein und bereits mögliche Blickwinkel und gegebene Lichtverhältnisse zu analysieren. Hier wäre es wichtig, dass Ihr entsprechende Termine mit den Besitzern der Locations vereinbart.

Während der Trauungszeremonie agieren wir beide so unauffällig wie möglich, um die Zeremonie nicht zu stören. Einzig beim Ja-Wort und dem Anstecken der Hochzeitsringe kommen wir in den Vordergrund, um diesen Moment bestmöglich festzuhalten. Blitzgeräte kommen bei uns während der Trauung nicht zum Einsatz.

20160402-Irene&Patrick-0025

Während der Party mischen wir uns unter die Gäste, um deren Emotionen bestmöglich einfangen zu können. Hier arbeiten wir dann auch ggf. mit Blitzen, um gewisse Bildlooks zu erstellen.

Außerdem stellen wir Euch auf der Party eine PhotoBooth zur Verfügung. (Wenn noch nicht bekannt: Dieses mobile Fotostudio besteht aus einem Blitz, einer Kamerabox mit iPad und einem Hintergrund. Das Besondere ist, dass der Gast die Kamera mit einem Buzzer selbst auslöst. Erfahrungsgemäß entstehen hier die lustigsten Partybilder.

20160722-Jenny&Michael-0088

Alle Bilder werden grundlegend bearbeitet und farblich angepasst. Hierbei bleibt stets das standardisierte Seitenverhältnis erhalten, so dass die Bilder problemlos gedruckt werden können.

Wir versuchen, die Bilder schnellstmöglich zu übergeben, können jedoch keinen Zeitraum garantieren. Da die Bearbeitung der Bilder von der Anzahl der Bilder abhängig ist, kann die benötigte Zeit hier etwas schwanken. Etwa vier Wochen von der Hochzeit bis zur Übergabe sind gewöhnlich. Die PhotoBooth-Bilder übertragen wir noch in der Hochzeitsnacht in eine passwortgeschützte Galerie. Dafür legen wir am Partyabend entsprechende Visitenkarten mit personalisierten Zugangsdaten aus.

Wir haben generell kein Problem damit, wenn andere Personen auch Fotos erstellen, jedoch legen wir Wert darauf, dass unsere Arbeit Vorrang hat. Einzige Ausnahme ist die Hochzeitszeremonie in der Kirche. Hier räumen wir uns das Recht ein, die einzige Fotografen zu sein, damit die Zeremonie nicht gestört wird. Im schlimmsten Fall könnte es sonst dazu führen, dass der Pfarrer das Fotografieren ganz untersagt und das möchte keiner der Beteiligten.